1 Jahr Talent Academy:
Unser Fazit

Im April 2023 startete die erste Klasse der YAVEON Talent Academy. Heute greifen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf viel Wissen sowie Praxiserfahrung zurück und sind voll in Projekte integriert.

blog-1-jahr-talent-academy

18. April 2024

Content Marketing Managerin

Lisa Arndt und Philipp Seufert, beide verantwortlich für die Talent Academy, ziehen im Interview ihr Fazit, geben Tipps für Interessierte und werfen einen Blick in die Zukunft.

Lisa und Philipp im Interview

Bild Lisa Arndt

Lisa Arndt
Consulting Business Central

Bild Philipp Seufert

Philipp Seufert
Product Development Consulting

Von der Idee zur Akademie

Hallo ihr beiden, schön, dass ihr euch Zeit für das Interview nehmt. Die Talent Academy gibt es jetzt ziemlich genau ein Jahr. Aber fangen wir vorne an: Wie ist die Idee zur Talent Academy entstanden?

Philipp: Inspiriert wurde die Idee von einem Vortrag bei der Microsoft Partnerveranstaltung Directions EMEA. Einer der Organisatoren, James Crowter, hat zu dem Thema einen Vortrag gehalten, denn es ist schon seit einigen Jahren schwierig, Talente und Ressourcen zu finden. Wir haben die Idee aufgenommen und für unsere Zwecke adaptiert.

Es kann losgehen!

Wie lange haben die Vorbereitungen für die Talent Academy gedauert?

Lisa: So ganz genau lässt sich das gar nicht sagen, etwa drei bis sechs Monate Vorbereitung. Seitdem nutzen wir den regelmäßigen Input der Talents, um die Academy-Prozesse immer weiter zu verbessern.

Werfen wir einen Blick zurück in den März 2023, kurz bevor die erste Klasse gestartet ist. Wie habt ihr euch gefühlt, als die Talent Academy losging?

Philipp + Lisa: Wir waren aufgeregt und etwas nervös, weil es ein komplett neues Konzept für uns war. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir auch noch nie elf Leute auf einmal eingearbeitet und mussten erst herausfinden, ob Aufwand und Planung funktionieren. Die Nervosität ist aber schnell verflogen und das Programm ist gut angelaufen.

Super, gute Planung zahlt sich eben aus. Was habt ihr euch von der Talent Academy erwartet?

Lisa: Viele neue und motivierte Mitarbeiter, die Aufgaben übernehmen und Lust haben, unsere Projekte voranzubringen.

Philipp: Teamarbeit ist uns sehr wichtig, um Themen gemeinsam anzugehen und auch nach Feierabend mal etwas zu unternehmen.

So hat sich die Talent Academy entwickelt

Sind viele Quereinsteiger dabei? Merkt ihr Unterschiede zwischen Teilnehmern, die bereits Berührungspunkte mit der IT hatten, und solchen, die sich noch gar nicht auskennen?

Lisa: Ja, wir haben Quereinsteiger dabei, gerade aus dem E-Commerce, M&A-Berater oder Personen direkt aus der Logistik. Besonders angehende Entwickler profitieren von Vorkenntnissen in Programmiersprachen, darauf können wir super aufbauen.

Philipp: Bei den IT-Beratern ist es vor allem wichtig, dass sie ein gutes Verständnis für Unternehmensprozesse haben. Außerdem sollte es ihnen liegen, mit Kunden zu kommunizieren und selbstständig zu arbeiten.

Lisa: Also als Fazit kann man sagen, dass ein Grundverständnis für die Warenwirtschaft ein ausschlaggebendes Kriterium und fundamental für den Bewerbungsprozess ist.

Wie ist die erste Klasse angelaufen und wie hat sich das Programm entwickelt?

Lisa: Anfangs lief die erste Klasse etwas holprig, weil wir die Menge der neuen Kollegen bisher noch nicht auf einmal eingearbeitet hatten. Das war herausfordernd und hat sich nach ein paar Tagen gut eingependelt. Sowohl Talents als auch unsere Trainer waren von Anfang an motiviert, weshalb wir die Prozesse im Laufe der Zeit effizienter gestalten konnten.

Philipp: Ja, der Sprung von der ersten Klasse zur zweiten Klasse war enorm. Anfangs brauchten wir noch Zeit, Dinge zu klären. Wir wussten nicht genau, wie viele Aufgaben an Übungen, Schulungen etc. wir den Talents zumuten können. Da haben wir Erfahrungen gesammelt und die zweite Runde lief durch die Erfahrungswerte wesentlich effizienter.

Welche Rückmeldungen bekommt ihr von den Talents?

Lisa: Alle sind sehr glücklich, dass sie sich für unser Traineeprogramm entschieden haben. Ihnen gefallen die Projektarbeit, die Branche und das Team!

Philipp: Genau, die strukturierte Einarbeitung und das Arbeitsumfeld spielen eine große Rolle. Damit ist gemeint, dass alle zu jeder Zeit Unterstützung bekommen. Und wenn doch mal jemand verhindert ist, dann meldet sich derjenige, sobald es möglich ist. Das ist unser typischer YAVEON Spirit eben.

Auf welchem Wissensstand ist die erste Klasse jetzt?

Lisa: Auf einem sehr gut ausgebildeten Stand nach der Einarbeitung und vollständig in die Projekte integriert. Die Talents der ersten Klasse bekommen Aufgaben von allen Seiten und in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Einige davon sind schon sehr fordernd, aber da fuchst man sich dann rein. Mit Herausforderungen umzugehen, lernen die Talents bei uns direkt ab Tag 1. Da für uns die Praxiserfahrung ein wichtiger Teil der Einarbeitung ist, arbeiten sie bereits im Rahmen der Academy in realen Projekten mit den Trainern mit.

Philipp: Die Talents sind voll in den YAVEON Projektalltag integriert. Sie haben ihre eigenen Aufgabenbereiche in den Projekten oder sind im Support tätig.

Wie läuft der Bewerbungsprozess ab?

Wie sieht es denn mit dem Bewerbungsprozess aus, gab es Änderungen für die zweite Klasse?

Lisa: Ja, wir haben bei der zweiten und jetzt dritten Klasse mehr darauf geachtet, ob die Bewerber ein Grundverständnis für die Warenwirtschaft mitbringen und haben das Prozesswissen abgefragt. Zudem wurden die Anforderung an die Entwickler-Talents angepasst, denn wir hatten festgestellt, dass ein technisches Verständnis und Vorerfahrungen in einer Programmiersprache notwendig sind.

Jetzt läuft die Talent Academy ein Jahr. Was ist euer Fazit?

Lisa: Ich bin sehr stolz, dass dieses Programm erfolgreich ist! Wir freuen uns, dass es funktioniert hat und dass wir so viele motivierte Mitarbeiter gewonnen haben, die echten Impact in den Projekten liefern und aktiv mitarbeiten.

Philipp: Genau, und ich finde, das Programm funktioniert sehr gut und wir haben alle davon profitiert. Man merkt nach einem Jahr, dass sich der Aufwand, den wir reingesteckt haben, lohnt. Die Trainer zum Beispiel haben jetzt mehr Zeit, weil wir die neuen Kollegen sicher in Projekten einsetzen können. Es kommen neue wertvolle Ressourcen rein.

EIn Blick in die Zukunft: Wie geht es weiter?

Was ist euer persönliches Highlight in diesem Jahr?

Lisa: Unser Highlight ist die Unterstützung von allen YAVEON Kollegen! Jeder steht mit großer Motivation und Tatendrang hinter uns und der Talent Academy, was uns täglich aufs Neue motiviert.

Sind die Talents jetzt schon voll in den Projekten drin und wenn ja, welche Rückmeldung bekommen sie vom Kunden?

Lisa: Ja, die Talents sind 100 % in die Projekte integriert. Die Projekttrainings sind ein wichtiger Bestandteil unserer Einarbeitung. Deshalb arbeiten die Talents sofort aktiv in den Projekten mit und übernehmen nach kurzer Zeit reale Aufgaben, natürlich mit Unterstützung. Die Rückmeldung von unseren Kunden ist durchweg positiv.

Philipp: Die Kollegen werden durch die Talents enorm entlastet. Dadurch, dass mehr Ressourcen da sind, hat auch der Kunde immer einen Ansprechpartner mehr, das ist sehr, sehr positiv.

Wird es die Talent Academy langfristig geben oder läuft das Konzept irgendwann aus?

Philipp: Die Planung ist schon längerfristig. Dadurch, dass wir ein wachsendes Unternehmen sind, ist vorgesehen, dass wir weitermachen. Die einzige Frage ist, ob wir die Geschwindigkeit drosseln und vielleicht mal eine Klasse auslassen. Aber das Konzept funktioniert und das wollen wir auch beibehalten und je nach Bedarf der Firma anpassen.

Teil der Academy werden? So geht es!

Für alle, die Teil der Academy werden wollen: Wann ist der beste Zeitpunkt, sich zu bewerben?

Lisa: Initiativ kann man sich über unsere Karriereseite immer bewerben. Aber an sich öffnen wir jetzt die Tore, um sich für die Oktober-Runde 2024 zu bewerben.

Worauf sollten Bewerber dabei achten?

Lisa: Bewerber sollten sie selbst, authentisch und motiviert sein. Das Grundverständnis für Warenwirtschaft ist wichtig und es muss menschlich matchen.

Liebe Lisa, lieber Philipp, danke für die spannenden Einblicke. Wir wünschen euch viel Freude mit der dritten Academy-Klasse!

Du willst in die IT-Branche einsteigen und Teil der YAVEON Talent Academy werden? Dann bewirb dich gleich über unsere Website!

Noch mehr spannende Einblicke

Klicken, lesen, erfahren.

Gruppenfoto Team YAVEON bei der Directions EMEA 2022 in Hamburg

Rückblick Directions EMEA 2022

Die Directions EMEA in Hamburg liegt hinter uns und war toll! Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer berichten von ihren Highlights.

Headerbild Interview mit Max Meidl

YAVEON als Arbeitgeber: Max Meidl steht Rede und Antwort

Vom Werkstudenten zum Berater Compliance und Datenschutz: Max Meidl berichtet über seinen Weg und warum er gerne bei YAVEON arbeitet.

Eine Burg und Weinreben auf einem Logo mit Text Kundentag Rückblick 2023

YAVEON Kundentag 2023: Zeit, zu feiern! 

15 Jahre YAVEON – unter diesem Motto fand unser Kundentag statt. Die Highlights des Events sowie unser Aftermovie finden Sie im Nachbericht.

Unser Quartalsupdate

Langweilige Newsletter, die sich lesen wie Werbung? Braucht man nicht. Stattdessen gibt es unser Quartalsupdate:

Newsletter abonnieren

© 2024 - YAVEON | All rights reserved

Nach oben