Auf Laptop zeigende Hände und Focus Top Arbeitgeber Siegel 2023

Top aktuelle Einblicke aus dem Berufsalltag in der YAVEON World mit Focus auf das Wesentliche: Zusammenhalt.

Hybrides Arbeiten – ein Modell, von dem viele im Team YAVEON nach 3G wieder Gebrauch machen möchten. Die Freude, morgens in Business casual und mit Laptop das Haus zu verlassen, das eigene Team in persona zu treffen und mittags im Lieblingsrestaurant essen zu gehen, ist riesig. Genauso viele Vorteile hat es, morgens eben nicht in die Kälte zu müssen und stattdessen den gemütlichen Pulli zu wählen. Das Team? Natürlich trotzdem dabei – nur eben remote. Da stellt sich die Frage: Wie sieht so ein typischer Homeoffice-Arbeitstag ohne das eigene Team um sich herum aus? Vorab sei gesagt: Wir finden, es funktioniert top.

Guten Morgen – der Tag beginnt

Zwischen 7 und 9 Uhr beginnt der Arbeitstag bei YAVEON – bei wichtigen privaten Terminen natürlich auch mal später. Flexible Arbeitszeiten machen es möglich, dass jeder seine Aufgaben in den Stunden erledigen kann, in denen er am besten arbeitet. Zumeist beginnt der Tag dann mit einem (oder auch mehreren) Nachrichten: „Guten Morgen, Team!“ erscheint garantiert nicht nur im Marketing-Chat. Wer jetzt denkt, die Kommunikation wäre bis zum Feierabend damit beendet, liegt falsch. Denn was im Büro persönlich von Schreibtisch zu Schreibtisch gefragt wurde, funktioniert eben auch remote – eben per Chat.
Kommunikation-Kompetenz: Top!

Ein Pläuschchen am Morgen

Zwischen Terminen ist natürlich auch immer mal wieder Zeit für einen kurzen Plausch: Wie war das Wochenende? Ist das neue Rezept geglückt? Hast du schon Weihnachtsgeschenke besorgt? Privater Austausch zwischenrein gehört einfach dazu – telefonisch, per Chat oder eben persönlich.
Fähigkeit für ein offenes Ohr: Top!

Unterstützung, wenn es brenzlig wird

Und dann gibt es da natürlich die eine, ganz extreme Ausnahmesituation: Während der Arbeitszeit beginnt der Router im Homeoffice plötzlich hektisch zu blinken. Einen solchen WLAN-Ausfall kennen und fürchten wir alle! Unbezahlbar, wenn das Team, statt mit den Augen zu rollen, alles, was gerade akut zu tun ist, übernimmt.
Unterstützungsfaktor: Top!

Herausforderungen gemeinsam angehen

Alles rosig? Natürlich nicht. Es gibt immer mal unerwartete Situationen oder stressige Zeiten und ja, wir stehen dazu – auch Fehler passieren. Doch statt Fingerpointing zu betreiben, packt das Team an und sucht gemeinsam nach einer Lösung.
Qualifikation zur Hilfsbereitschaft: Top!

Billard, Getränke und private Treffen

Homeoffice bringt viele Vorteile. Natürlich sind da aber auch die Präsenztage im Büro und die haben ihren ganz eigenen Charme: Denn die YAVEON Büros bieten mehr als genug Möglichkeiten, sich spontan nach Feierabend noch zusammenzusetzen. Billard, Tischkicker, gemütliche Küche – hier findet jeder ein Plätzchen, um den Tag ausklingen zu lassen. Natürlich ist auch immer ein kühles Feierabend-Getränk griffbereit.
Bereitstellung von Freizeitequipment: Top!

Im Team macht es einfach mehr Spaß

Die Pandemie hat Vieles verändert. Besonders der Umgang mit persönlichen Kontakten hat sich gewandelt. Da ist es klar, dass viele Veranstaltungen momentan nicht stattfinden können, wie es zu Normalzeiten getan haben. Sobald sich die Lage beruhigt hat, sollen Sommerfest und Weihnachtsfeier, gemeinsame Lauftreffs und Fahrradtouren in Gruppen wieder möglich sein – denn all das gehört zum YAVEON Leben eigentlich dazu. Übrigens: Weil wir uns diesen Sommer gegen eine große Party mit dem ganzen Unternehmen entschieden haben, gab es kurzerhand kleine Teamevents. Eine super Alternative!
Gemeinschaft auch in ungewöhnlichen Zeiten: Top!

Kurzum:

Wir sind YAVEON!

Die Zusammenarbeit bei uns ist: Top! Beste Voraussetzungen, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sagen: Mein Arbeitgeber ist top.

PS: „Top“ finden das übrigens nicht nur wir – sondern auch der Focus

Auszeichnung mit Top Arbeitgeber

Autor

Kein Komma zu viel, kein Satzzeichen zu wenig: Katharina Miller schafft es, eigentlich komplexe Themen auf einfache und verständliche Sätze herunterzubrechen. Ihre Texte enthalten alles, was man sich von einer guten Content Marketing Managerin wünscht: Wissen aus mehr als fünf Jahren IT-Erfahrung, spannende Geschichten, gespickt mit dem nötigen Fachwissen, ansprechende Beispiele und Metaphern sowie vor allem eins: Mehrwert für den Leser. 

Weitere interessante Beiträge

Portrait Sophie Braun als Blogbeitrag Headerbild

Interview Sophie Braun

Was macht die Arbeit bei YAVEON aus? Was erwartet Bewerber/innen und wie läuft der Bewerbungsprozess ab? Antworten gibt Sophie Braun.

YAVEON und Empolis

YAVEON und Empolis

Wir freuen uns über unsere Kooperation mit Empolis – in jeder Hinsicht eine gute Entscheidung! Mehr dazu lesen Sie auf dem Blog.

Teambild aller Directions Teilnehmer von YAVEON

Vorbericht Directions North America

Die Directions North America steht in den Startlöchern. Welche Highlights Partner bei uns am Stand erwarten, erzählen wir im Interview.

Unser Quartalsupdate

Langweilige Newsletter, die sich lesen wie Werbung? Braucht man nicht. Stattdessen gibt es unser Quartalsupdate:

Newsletter abonnieren

© 2024 - YAVEON | All rights reserved

Nach oben